Infos zu Links Erdal Özdogan // 25.05.2014 Kommunalwahl

NEUE IDEEN...

Kinder sind unsere Zukunft und sollen sich innerhalb der Gesellschaft wohlfühlen. Eltern haben genügend Probleme zu bewältigen, sie sollten wissen, dass ihre Kinder wohlaufgehoben sind in Esslingen.

Esslingen Fit für die Zukunft

Das Verständnis der Verwaltung sollte sein, die notwendigen Instrumentarien des Zusammenlebens so einfach wie möglich zu gestalten. Also keine Bürokratie aufzubauen, wo keine notwendig ist. Jeder Einwohner sollte sich wohlfühlen.

Bildung/Soziales

Bildung ist eine sehr wichtige Investition in die Zukunft und darf gerade deshalb auf gar keinen Fall von uns vernachlässigt werden.

Kultur

Kultur führt Menschen zusammen, fördert Toleranz und ist nicht zuletzt ein Genuss, der Kraft für den Alltag gibt.

Wirtschaft

Unternehmen sind Teil der sozialen Gemeinschaft und haben eine Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitern, Kunden und Nachbarn.

Infrastuktur

Eine Infrastruktur muss intakt bleiben. Dazu bedarf es einer ständigen Wartung und nicht einer überhasteten Sanierung, weil schon alles zu spät ist..

Dafür stehe ich

Die Wahrnehmung Esslingens als Studentenstadt ist kaum gegeben. Esslingen muss sich stärker als internationale Studentenstadt präsentieren.

Die kinderliebe Stadt

Eine Stadt wie Esslingen darf sich nicht nur als kinderfreundliche Stadt, sondern muss sich als kinderliebe Stadt positionieren.


Am wichtigsten ist hier eine gute Betreuung, die optimal auf die Bedürfnisse berufstätiger Eltern abgestimmt ist. Beruf und Familie sind für mich keine Gegensätze, sondern gut miteinander vereinbar. Ich will dazu beitragen, hier die passenden Rahmenbedingungen zu schaffen. - 25.05.2014 Kommunalwahl

In der Wahlbenachrichtigung, die man ca. 4 Wochen vor der Wahl erhält ist der Ort und der Raum angegeben. Meistens ist es ein öffentliches Gebäude (Schule, Rathaus, …) in der Nähe des Wohnortes. Eine neu erschienene Broschüre „Einfach wählen gehen“ erklärt den genauen Ablauf!
In Esslingen hat jeder 40 Stimmen. Diese kann aber muss er nicht alle abgeben. Man kann einem Kandidat maximal 3 Stimmen geben. Also bitte 3 Stimmen für mich (Erdal Özdogan). Danke.
Nein leider nicht. Das Gesetz unterscheidet zwischen Bürger und Einwohner. Wählen dürfen nur Bürger. Bürger sind alle Personen, die eine deutsche Staatsbürgerschaft haben, oder einem Staat der EU angehört. Sowie mindestens 16 alt sind und seit mindestens 3 Monaten in der Gemeinde wohnen.
Die Wahl-Lokale haben am 25.Mai 2014 von 8.00 bis 18.00 geöffnet. Nur in dieser Zeit kann man die Wahlzettel abgeben.

Vielen Dank

...für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen!